Startseite > Datenquellen in der b2i-Suche > Fachdatenbanken und Bibliographien

INFODATA, FH Potsdam (eingeschränkter Zugang, nur Katalogdaten)

Die vom Informationszentrum für Informationswissenschaft und -praxis der FH Potsdam angebotene Datenbank enthält u.a. Auswertungen aus Fachzeitschriften des In- und Auslands, aus Monographien, Tagungsbänden, Festschriften, Hochschulschriften, Bibliographien, Thesauri, Nachschlagewerken, Normen sowie die fachrelevanten Bestände der Bibliothek der Fachhochschule Potsdam. Die seit 1976 laufende Auswertung weist z.Zt. ca. 109.000 Titel auf. Eine eingeschränkte Recherche in den Titeldaten ist über die Metasuche sowie über einen Zugang der FH Potsdam möglich. Zusätzlich gibt es einen "Schnupper-Zugang" (zwei Jahrgänge). Der Vollzugang zu den Daten (incl. Volltexte) ist über das Informationszentrum sowie kostenpflichtig und über GBI-GeniosSTN International oder WTI Frankfurt möglich.


DABI - Datenbank Bibliothekswesen, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, HU Berlin

Die Datenbank Bibliothekswesen, die aktuell über 6.000 Titel umfasst,  wird am Lehrstuhl von Prof. Dr. Konrad Umlauf am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin betrieben. Sie erschließt die wichtigsten deutschen bibliothekarischen Fachzeitschriften. Laufend für DABI ausgewertet werden u.a. die Zeitschriften ABI-Technik, Bibliothek. Forschung und Praxis, Bibliotheken heute, Bibliotheksdienst, Bibliotheksforum Bayern, Buch und Bibliothek, BIT Online, Dialog mit Bibliotheken, Forum Musikbibliothek, GMS Medizin - Bibliothek – Information, Information - Wissenschaft u. Praxis, Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare, Mitteilungsblatt der Bibliotheken in Niedersachsen und Sachsen Anhalt, ProLibris, SAB-Info-CLP, Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie sowie die Tagungsbände der Deutschen Bibliothekartage. Eine Recherche in diesem Bestand können Sie über die Metasuche sowie als Spezialrecherche direkt über die Website von DABI vornehmen. 


DOBI (Dokumentationsdienst Bibliothekswesen), FH Potsdam

Die Datenbank, die vom "Ehemaligen Deutschen Bibliotheksinstitut" (EDBI) sowie der Deutschen Nationalbibliothek herausgegeben wurde und vom Informationszentrum für Informationswissenschaft und -praxis der FH Potsdam bereitgestellt wird, verzeichnet rund 25.000 Bücher und Aufsätze (aus ca. 250 Zeitschriften) zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft aus dem In- und Ausland zwischen 1991 und 2002. Eine Recherche in diesem Bestand können Sie über die Metasuche vornehmen, eine detaillierte Recherche können Sie direkt über die DOBI-Suchoberfläche ausführen.


Fachdatenbank Buchwissenschaft / Bibliographie der Buch- und Bibliotheksgeschichte (BBB), SUB Göttingen

Die Fachdatenbank, die von der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen bereitgestellt wird, basiert auf der von Horst Meyer in Jahresbänden erstellten Bibliographie der Buch- und Bibliotheksgeschichte. Bad Iburg 1982 - 2004 und umfasst rund 150.000 Monographien und Artikel aus den Jahren 1980 - 2003 (Berichtszeitraum). Eine Recherche können Sie über die Metasuche vornehmen.

 

Beachten Sie: Als eigene Datenfelder erfasst wurden bei der Umsetzung nur Autoren und Titel. Es wird daher empfohlen, bei der Recherche vornehmlich die Freie Suche zu nutzen! Bei der Filterung nach Erscheinungsjahr, Publikationstyp und Thema wird dieser Datenbestand nicht berücksichtigt!


Wolfenbütteler Bibliographie zur Geschichte des Buchwesens 1840 - 1980 (WBB), HAB Wolfenbüttel

Die an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel betriebene Datenbank basiert auf der von Erdmann Weyrauch erarbeiteten "Wolfenbütteler Bibliographie zur Geschichte des Buchwesens im deutschen Sprachgebiet. 1840 - 1980. München u.a. 1990 - 1999". Sie umfasst ca. 98.000 Titel und stellt damit die umfangreichste retrospektive Bibliographie zum Buch- und Bibliothekswesen in Deutschland dar. Eine Recherche können Sie über die Metasuchehttp://www.buchwissenschaft.info/ oder als Spezialrecherche direkt im Angebot der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel vornehmen.


Datenbank Buch und Papier, SUB Göttingen

Die Fachdatenbank, die von der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen bereitgestellt wird, weist Lieteratur zu den Bereichen Buch- und Papierrestaurierung, Bestanderhaltung sowie Konservierung und Restaurierung von Fotomaterialien nach. Neben Monographien enthält die Datenbank auch Zeitschriftenartikel und andere unselbstständig erschienene Literatur. Insgesamt umfasst die Datenbank über 11.000 Publikationen. Eine Recherche können Sie über die Metasuche sowie als Spezialrecherche direkt in der Datenbank (mit Bestellservice) vornehmen.


Forschungsdokumentation Handschriften, BSB

Seit ca. 1950 wird an der Bayerischen Staatsbibliothek die Forschung zu den Beständen der Handschriftenabteilung dokumentiert. Basis dafür sind (neben der Auswertung der eingesandten Sonderdrucke und Belegexemplare) die systematische Durchsicht der Zugänge der Handbibliothek und zahlreicher Zeitschriften sowie neuerdings auch die retrospektive Auswertung ganzer Zeitschriften und Datenbanken im Volltext. Die Berichtszeit ist daher nicht begrenzt und reicht bis weit in das 19. Jahrhundert zurück. Im Jahr 2003 wurde im Rahmen eines DFG-Projekts der Kartenkatalog ("Literaturkatalog") mit über 113.000 Nachweisen durch Digitalisieren der Karten und Erfassen der Suchbegriffe in eine Datenbank integriert. Die Datenbank selbst wird fortlaufend aktualisiert. Eine Recherche kann über die Metasuche durchgeführt werden. Für spezielle Recherchen empfiehlt sich auch die Suche über den eigenen Webauftritt der Forschungsdokumentation.


Bibliographie zur Geschichte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken in Österreich 1800 - 2000

Die Bibliographie beruht auf der Druckausgabe bzw. CD-ROM-Ausgabe von Capellaro, Christof/Haas, Ingrid/Witek, Hans: Bibliographie zur Geschichte des Wissenschaftlichen Öffentlichen Bibliothekswesens in Österreich 1800 - 200. Anwendungsprojekt FHIB-Eisenstadt Sommersemester / Februar bis Juni 2002. Eisenstadt 2002. Insgesamt werden mehr als 1.500 Titel (Monographien, Aufsätze, Beiträge in Festschriften, Sammelbänden und Konferenzbänden) zur Buch- und Bibliotheksgeschichte auf dem Gebiet des heutigen Österreich nachgewiesen, die seit 1945 erschienen sind. Darunter befinden sich zahlreiche hochspezialisierte und anderweitig kaum oder gar nicht erfasste Titel, so etwa buch- und bibliothekshistorische Arbeiten, die im Rahmen der Ausbildung für den höheren Bibliotheksdienst in Österreich abgefasst wurden. Eine Online-Recherche ist nur über die Metasuche von b2i möglich.


Bayerische Bibliographie – Fachausschnitt BBI

Die Bayerische Bibliographie weist möglichst vollständig alle deutsch- und fremdsprachigen Publikationen nach, die einen Bezug zu Bayern haben. Sie verzeichnet Bücher (einschließlich Dissertationen), Aufsätze (auch aus Festschriften und Sammelwerken) sowie nicht zuletzt Elektronische Medien. Im vorliegenden Fachausschnitt der Bayerischen Bibliographie sind regionalspezifische Titel der Buchwissenschaft sowie der Bibliotheks- und Informationswissenschaft ab dem Jahr 1988 zusammengefasst und durchsuchbar. Eine Recherche in diesem Bestand können Sie über die Metasuche sowie als Spezialrecherche direkt über die Bayerische Bibliographie vornehmen.

A A A
Aktuelles

b2i News

Mittwoch 10. Dezember 2014
Reduktion der Zeitschriftenabos

Bereich Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften

Linktipp

Mittwoch 17. Dezember 2014
Forschung für die Praxis - Perspektiven für Bibliotheks- und Informationsmanagement.

Vortragsskripte des Fachsymposiums zum HdM Campus Kick-Off am 5. Dezember 2014